Drucken

Sommerfest und Festakt waren tolle Veranstaltungen

Am ersten Augustwochenende gab es den 2. Festakt der Schützengesellschaft Dalbke auf dem Reichowplatz im Herzen Sennestadts. So wie im letzten Jahr sind wir als Verein weiterhin innovativ, auch in schwierigen Zeiten mit Inzidenzwerten und Covidschutzverordnungen unseren Mitgliedern und Freunden ein bestmögliches Vereinsleben zu gestalten. Nachdem im letzten Jahr kein Dalbker Schützenfest stattfinden konnte, war auch dieses Jahr nur eine Alternative möglich. 

Allerdings war in diesem Jahr schon mehr möglich, da sich die gesamte Situation im Laufe der Zeit verbessert hatte. So konnte schon die Jahreshauptversammlung als erstes Zusammentreffen. Und am Samstag veranstalteten wir ein Sommerfest am Vereinsheim. So war es möglich, den alten Thron, der zwei Jahre in einer Zeit fast ohne Repräsentationen dem Verein vorstand, gebührend zu verabschieden. Auszeichnungen und Ehrungen von verdienten Mitgliedern wurden im Anschluss vorgenommen.

 

Jubilare: 

60 Jahre Mitgliedschaft: Willi Huth  

40 Jahre Mitgliedschaft: Olaf Sielemann, Jens-Peter Weise  

25 Jahre Mitgliedschaft: Felix Bornemann, Detlev Höpker, Dieter Schwieger  

 

Auszeichnungen: 

Adler in Bronze: Silvia Brack, Britta Ciesla, Natalie Habel, Nadine Hoischen, Jana Hollmann, Anja Kelle, 

Carla Kelle, Nicole Köhler, Corinna Peter, Svea Stisser, Martina Weisleitner

Adler in Silber: Henrike König, Kirsten Noll, Birgit Christophliemke, Regina Dresselhaus, Verena Martinschledde, Johanna Pollmann, Katharina Schieleit, Sonja Wißmann

Adler in Gold: Daniela Melson, Kirsten Weise

Eichenlaub Klein Silber: John Habel, Christos Karampelas, Dominik Martinschledde, Rolf Mühlenweg, Marc Peter, Christian Thim, Hans-Dieter Wessel

Eichenlaub Groß Silber: Maik Hölter, Maik Hübert, Olaf Siekmann, Rüdiger Sommer, Matthias Thim, Franz Weisleitner

Eichenlaub Klein Gold: -

Eichenlaub Groß Gold: Lothar Brunnert, Markus Schwarz

Dalbker Medaille: Jona Brechmann

 

Danach wurde ein neuer Schützenthron ausgeschossen. Als erster hatte John Habel es auf das Zepter abgesehen. Stolz konnte er es komplett heile präsentieren. Zepterprinzessin ist seine Frau Natalie. Sein Schwager André Mayer wollte da natürlich nicht zurückstehen und hat den Apfel nur kurze Zeit später abgeschossen. Auch der Apfel war bis auf ein mittiges Loch unversehrt. Seine Prinzessin seine Frau Nadine. Die Krone auf dem Kopf des Adlers hatte sich zwar heftig gewehrt, hatte gegen Monika Güse allerdings keine Chance. Sie bildet zusammen mit ihrem Mann, Ehrenoberst Bodo Güse, das Kronenprinzenpaar. Bis der Adler von der stabilen Stange fiel, vergingen einige Schuss aus dem KK-Gewehr. Als neuer Dalbker Schützenkönig freute sich Achim Noll majestätisch nach dem 103. Schuss. Gemeinsam mit seiner Frau Kirsten bildet er nun für ein Jahr die Spitze des Vereins. Danach musste noch ein neuer Bierkönig ermittelt werden. Mit einem Schuss hatte Marco Tellenbröker das Bierglas zerschossen und ist mit seiner Frau Julia das Bierkönigspaar. Vervollständigt wird der Thron durch ein Adjutantenpaar, Frank und Bianca Flache.

 

Am Sonntag gab es auf dem Reichowplatz einen Festakt in Schützentracht. Der Verein mitsamt dem neuen und dem alten Thron erwies dem Bezirksamt mit der neuen Bezirksamtsleiterin Petra Oester-Barkey und Bezirksbürgermeister Lars Nockemann seine Referenz. Davor gab es den „Großen Zapfenstreich“, hervorragend vorgetragen vom Blasorchester Nordborchen und dem Spielmannszug Alfen. Im Rahmen des Festaktes wurden die Auszeichnungen vom WSB (Westfälischer Schützenbund) verliehen.

 

Verdienstnadel: Michaela Buhndorf-Ziese, Timo Wißmann

Ehrennadel: Herbert Höcke

Ehrenzeichen in Silber: Andreas Wibbe

Kölner Medaille: Peter van Hekeren